Trainerinnen und Hilfstrainerinnen



Miriam Zürcher

 

Geburtstag:

5. März 1989

 

Meine Hobbys:
RG und meine Freunde, Kreativ sein

 

Werdegang:
Februar 1994 mein erstes Training in der RG Thun bei Rosita Zwahlen - ab August 1998 Training im RZ Bern, Trainerin Birgit Buntschu und ab August 2002 Anke Gehlhaar - RZ Bern 1998 - 2003 (davon 1 Jahr im Nachwuchskader)- 2003 - 2005 Trainerin Kantonal-Zentrum Bern in Thun - 2004/2005 Teilnahme an Qualis und SM als Seniorin B - seit 2005 Trainerin in der RG Thun - Januar 2007 J+S-Leiterkurs in Magglingen

 

Was mich an der RG fasziniert:
An der RG fasziniert mich die Beweglichkeit, das exakte Turnen zu schöner Musik, das Akrobatische und die schnelle und verblüffende Handhabung der Handgeräte. Neue und originelle Uebungsteile/
Elemente erlernen. Die Freundschaften mit vielen tollen Mädchen, die ich durch die RG kennen lernte.

 

Was mich an der Tätigkeit als Trainerin fasziniert:
Ich hatte selber eine gute und gründliche Ausbildung und möchte etwas davon weitergeben. Ich freue mich an den Fortschritten meiner Mädchen und natürlich an ihren Erfolgen. Am liebsten stelle ich mit den Mädchen neue Übungen zusammen. 


Sabrina Perlini

 

Geburtsdatum:

9. Juni 1996

 

Meine Hobbys:

Tanzen, Sport allgemein und natürlich die RG

 

Werdegang:

Ich begann mit sieben Jahren mit der Rhythmischen Gymnastik. Ich habe vorher einige Kunstturn- und Balletttrainings besucht, war aber davon nicht überzeugt. Nach nur einem Wettkampfbesuch in der Rhythmischen Gymnastik konnte ich mir keine andere Sportart mehr für mich vorstellen. Aufgrund einer langjährigen Verletzung musste ich nach neun Jahren mein Training reduzieren und später ganz einstellen. Seit diesem Zeitpunkt gebe ich mein Bestes als Trainerin der RG TV Thun.

 

Was mich an der RG fasziniert:

Die RG ist und bleibt für mich die schönste Sportart der Welt. Sie beinhaltet sehr viel mehr als nur das typische „Turnen“. Die Gymnastinnen beherrschen sowohl die Handgeräte als auch ihren Körper und verleihen den Bewegungen Eleganz und Ausdruck.

 

Was mich an der Tätigkeit als Trainerin fasziniert:

Durch meine eigenen jahrelangen Erfahrungen als Turnerin kann ich mein Wissen und meine Erfahrungen als Trainerin an die Mädchen weitergeben und sie unterstützen bei der Ausführung dieser wunderschönen Sportart.


Ladina Oester

 

Geburtsdatum:

20. Februar 1998

 

Meine Hobbys:

Muay Thai, aktiv sein und die RG

 

Werdegang:

Zu meinem ersten Training in der Rhythmischen Gymnastik kam ich durch eine Kindergarten Freundin. Es gefiel mir so gut, dass ich mich sofort angemeldet habe. In der zweiten Klasse durfte ich im RLZ Biel & Region trainieren. 2014 habe ich erstmals als Hilfstrainerin gearbeitet und nach 10 Jahren aktivem Turnen bin ich nun als Trainerin tätig.

 

Was mich an der RG fasziniert:

Mich fasziniert an der RG die hohe Präzision und die grosse Vielfalt. Es wird nie langweilig, weder beim Zuschauen noch beim Turnen. Es ist ein enorm anspruchsvoller Sport. Die Bewegungen, unterstützt von passender Musik, sehen so leicht und elegant aus.



 

Was mich an der Tätigkeit als Trainerin fasziniert:

Das Training leiten ist, wie der Sport selbst, extrem abwechslungsreich. Mir macht es Spass mit den Turnrerinnen zu arbeiten und zu sehen, wie sie Fortschritte machen. Ich freue mich, wenn ich mein Wissen und meine Erfahrung weiter geben kann und sehe, wie die Mädchen Freude am Sport haben.

 


Enea Häusler

 

Geburtsdatum:

19. Februar 2002

 

Meine Hobbys:

RG, Freunde treffen, ein gutes Buch lesen

 

Werdegang:

Im Jahr 2007 besuchte ich mein erstes Training im Kunstturnen. Nach 4 Jahren, im Sommer 2011, wechselte ich in die RG. Seit daher trainiere ich in der RG TV Thun bei Miriam Zürcher. Seit dem Jahr 2012 trainiere ich auch in der Gruppe, mit welcher wir 6 Jahre lang Qualis und Schweizermeisterschaften bestreiten konnten. Auch im Jahr 2019 turnte ich die Qualis als Einzelturnerin. Im Jahr 2017 besuchte ich einen Trainervorbereitungskurs und seit dem Sommer 2018 bin ich Hilfstrainerin für die jüngeren Gymnastinnen.

 

Was mich an der RG fasziniert:

Mich fasziniert die Eleganz, die exakten Körperbewegungen und die gestickte Technik mit den verschiedenen Handgeräten. Auch gefallen mir die Übungen, die zur Musik zusammengestellt werden und von den Mädchen an den Wettkämpfen meist fehlerfrei präsentiert werden. Ich finde es toll, dass man mit viel Ehrgeiz und Wille in der RG regional weit kommen kann. Die RG knüpft auch tiefe Freundschaften, die mir bis heute erhalten geblieben sind.

 

Was mich an der Tätigkeit als Trainerin fasziniert:

Mir gefällt die nahe Zusammenarbeit mit den jungen Mädchen. Sie fangen als kleine Kinder an und machen eine grosse Entwicklung durch. Ich gehe gerne mit ihnen diesen steinigen aber auch erfolgreiche Weg. Ich möchte sie unterstützen, aufmuntern, ihnen neue Kraft geben, mein Wissen weitergeben und schlussendlich auch mit Ihnen zusammen Erfolge feiern. Jedoch die Freude, die die Mädchen im Training oder an den Wettkämpfen ausstrahlen, ist für mich der grösste Erfolg.